Was ist Shiatsu?

Shiatsu und seine Bedeutung

Shiatsu ist eine therapeutische Körperarbeit, die auf dem tausendjährigen Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) beruht.

Aus Japan kommend hat sie erst vor wenigen Jahrzehnten ihren Weg in den Westen gefunden und sich seitdem ständig weiterentwickelt. Shiatsu wird am bekleideten Körper auf einer Matte auf dem Boden ausgeübt.

Bei Shiatsu wird mittels Fingern, Daumen, Handballen, Knien und Füßen sanfter Druck auf den Körper ausgeübt. (Shi = Finger, atsu = drücken, pressen, massieren).

Durch Dehnungen, Rotationen und Druck werden innere Blockaden im Körper gelöst. Dadurch wird das Energieniveau gehoben, die Selbstheilungskräfte aktiviert, das Immunsystem gestärkt und das vegetative Nervensystem regeneriert. Das bedeutet Stressabbau für den ganzen Körper und eine tief wirkende Entspannung.

Shiatsu bietet zudem die Möglichkeit, gezielt mit Beschwerden zu arbeiten. Dabei geht es in erster Linie darum, energieausgleichend und -befreiend zu arbeiten. Innere Ressourcen werden wieder zugänglich, Beschwerden und Symptome können sich lösen. In diesem Sinne ist Shiatsu eine ideale Gesundheitspflege im Alltag zur Vorbeugung von Krankheiten und Begleitung von Heilungsprozessen.

  • shiatsu_naikido_heilpraxis_sandra_wimmer_diplom_anwendungen_massage_wellness_gallneukirchen_unterweitersdorf_linz
  • shiatsu_naikido_heilpraxis_sandra_wimmer_diplom_anwendungen_massage_wellness_gallneukirchen_unterweitersdorf_linz
  • shiatsu_naikido_heilpraxis_sandra_wimmer_diplom_anwendungen_massage_wellness_gallneukirchen_unterweitersdorf_linz
  • shiatsu_naikido_heilpraxis_sandra_wimmer_diplom_anwendungen_massage_wellness_gallneukirchen_unterweitersdorf_linz
  • shiatsu_naikido_heilpraxis_sandra_wimmer_diplom_anwendungen_massage_wellness_gallneukirchen_unterweitersdorf_linz

Wirkung

Beim gesunden Menschen fließt die Lebensenergie ungehindert durch den Körper.
Emotionaler Stress, Verletzungen, Krankheiten, etc. stören diesen Energiefluss. Shiatsu hilft diese Blockaden aufzuspüren und zu lösen.
Shiatsu als einmalige Anwendung dient dem Stressabbau und der sofortigen und länger anhaltenden Entspannung.

Bei regelmäßiger Anwendung verbessert sich die Körperwahrnehmung, der Energiefluss wird angeregt und die Selbstheilungskräfte werden dadurch gestärkt.

shiatsu_naikido_heilpraxis_sandra_wimmer_diplom_massage_wellness_gallneukirchen_unterweitersdorf_linz

Shiatsu hilft:

  • bei akuten und chronischen Schmerzen
  • bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates; sowie bei Rehabilitation nach Unfällen
  • bei funktionalen Befindlichkeits- und psychosomatischen Störungen wie zB: Ängsten, Depressionen, Energiemangel, Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Nervosität, Schlafstörungen, Stress, Menstruationsbeschwerden, Verdauungsproblemen, Verspannungen, uvm
  • bei gynäkologischen Beschwerden wie zB PMS, Menopause
  • als Begleitung während der Schwangerschaft, zur Geburtsvorbereitung und zur Unterstützung nach der Geburt
  • bei Lern- und Konzentrationsschwächen von Kindern sowie bei Hyperaktivität
  • bei Phasen von Veränderungen, zur Unterstützung von innerer Wachstums- und Reifungsprozesse
  • bei der Steigerung der Lebensfreude während schwierigen Lebensprozessen
  • als Unterstützung bei konventioneller Therapien wie Psychotherapie oder schulmedizinischen Behandlungen
  • Shiatsu dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Psychiater, Psycho- oder sonstigen Therapeuten.